Anders als geplant ……!

image

Während wir in Delhi Schräges und Sehenswertes besichtigen, Urs zu neuer Sicht kommt, Chapatis und Curries essen, schwitzen und Tuk-Tuk fahren, wird in der Schweiz auf der Pakistanischen Botschaft über unser Reiseschicksal entschieden. Wir bekommen kein Visum, damit wir Pakistan durchqueren können. Was nun? Es bleibt uns fast keine machbare Möglichkeit, um unsere Rückreise auf dem Landweg fortzusetzen. China ist definitiv  keine Option für uns. Der Visa-Code für das Visum von Iran ist unterdessen eingetroffen, doch das bringt uns jetzt auch nicht weiter, dazwischen liegt das undurchdringende Land. Nach anfänglicher Frustration und Enttäuschung akzeptieren wir die neue Lage. Nun suchen wir einen Container und werden Paul mit dem Schiff nach Hause verfrachten. Es ist zwar anders als geplant, doch das bringt das Reisen so mit sich.

image

Sobald unsere Pässe wieder in Indien eintreffen, können wir die Millionenstadt Delhi verlassen. Wir freuen uns, dem Smog und dem Lärm zu entrinnen. Auf unserer Fahrt durch die engen Gassen von Paharganj passiert es dann. Es rumpelt und scheppert ganz fürchterlich, eine Staubwolke hüllt uns ein. Wir haben ein kleines Blechvordach gestreift, das in die Gasse hineinragt. Verbogenes Gestänge, zerknautschtes Blech und natürlich bildet sich sofort ein Mob von Leuten um unser Auto herum. Ich steige aus und entschuldige mich wo ich kann. Der Mann hinter der Theke hält seinen heruntergefallenen braunen Deckenventilator in der Hand, seine Auslage ist staubbedeckt, doch er nimmt es gelassen. Die ältere Frau mit den orangegefärbten Henna-Haaren, in der gleichen Farbe wie ihr abgewetzter Sari, keift schon lauter. Die Leute werden immer zahlreicher, das Dach wird begutachtet, alle reden durcheinander und die Frau verführt einen Spektakel, wie wenn wir ihre weisse Kuh tot gefahren hätten. Ich denke schon, dass wir nun einige Rupienscheine hervorkramen müssen. Doch so schnell wie es passiert ist, so rasch löst sich alles wieder auf.  Der Verkaufsmann und einer von der Strasse deuten uns, dass wir rasch weiterfahren sollen. Uff zum Glück, ’nur‘ unsere Box hat eine weitere tiefe Schramme mehr.

Jetzt nichts wie los, hinaus aufs Land.

image

Unser Ziel ist Rajasthan.

image